Eisenbahner/in in der Zugverkehrssteuerung

Eisenbahner/in in der Zugverkehrssteuerung

Ausbildungsdauer 2,5 Jahre
Voraussetzungen Abschluss FHR, AHR oder höher
Berufsschulunterricht Fachklassen in Blockform (13 Wochen in 2 Blöcken pro Jahr)

Ausbildungsinhalte gem. Ausbildungsrahmenplan

  • Organisation des Ausbildungsbetriebes, Berufsbildung sowie Arbeits- und Tarifrecht
  • Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Digitalisierte Arbeitswelt
  • Mitwirken an logistischen und betrieblichen Prozessen sowie an Qualitäts- und Sicherheitsmanagementprozessen
  • Durchführen von betrieblicher und technischer Kommunikation sowie von Kundenkommunikation
  • Die Sicherheitsrichtlinien für den Eisenbahnbetrieb anwenden
  • Rechtliche Regelungen einhalten; die Rollen der Beteiligten im Eisenbahnbetrieb und ihre Aufgaben im Eisenbahnsystem verstehen und unterscheiden
  • Fahrzeuge sowie Bahn- und Gleisanlagen einschließlich technischer Serviceeinrichtungen nach ihren Zwecken unterscheiden
  • Steuerung und Sicherung der Zugfolge, Fahrwegelemente und Fahrstraßen in ihrer Funktion beschreiben und unterscheiden
  • Zugbeeinflussungssysteme beschreiben und unterscheiden, Zugbeeinflussungsanlagen bedienen
  • Am Notfallmanagement mitwirken
  • Sicheres Bedienen von Stellwerkseinrichtungen
  • Sicheres Leiten des Fahrdienstes bei Regelbetrieb
  • Sicheres Leiten des Fahrdienstes bei Abweichungen
  • Sicheres Leiten des Fahrdienstes bei Störungen und gefährlichen Ereignissen
  • Mitwirken an Trassenplanung und Trassenkonstruktion sowie an Koordinierungsprozessen zwischen Eisenbahninfrastrukturunternehmen und Eisenbahnverkehrsunternehmen

Unterrichtsfächer im berufsbezogenen Bereich

  • Gewährleistung von sicherem Bahnbetrieb
  • Sicherung und Koordination von Fahrzeugbewegungen
  • Steuerung von Zug- und Rangierfahrten
  • Wirtschafts- und Betriebslehre
  • Fremdsprache (Englisch)

Unterrichtsfach im Differenzierungsbereich

  • Technische Kommunikation

Unterrichtsfächer im berufsübergreifenden Bereich

  • Deutsch/ Kommunikation
  • Politik/ Gesellschaftslehre
  • Religionslehre
  • Sport/ Gesundheitsförderung

Mögliche Abschlüsse

  • Berufsabschlussprüfung bei der SIHK Hagen oder bei der IHK Dortmund
  • Berufsschulabschluss an der Kaufmannsschule I

Fort- und Weiterbildung

Fachwirt für den Bahnbetrieb mit späteren Tätigkeiten als:

  • Disponent in der Betriebszentrale
  • Bezirksleiter Betrieb in einem der Netzbezirke
  • Trassenmanager im Bereich Vertrieb
  • Betrieblicher Infrastrukturplaner im Netzmanagement

Ansprechpartner

  • Herr Gründling (Fachbereichsleiter)
  • Frau Meckel (Bildungsgangbetreuerin)

Zur Schüleranmeldung Online:

https://www.schueleranmeldung.de/ProdB/Startseiten/login.asp